Microsoft-Programme gehen in Ruhestand

25.03.2022

Sie haben ihr EOL erreicht.

Die Software-Programme unseres Partners Microsoft haben festgelegte Support- und Lebenszyklen. Sobald eine Software ihr „End of Life“ (EOL) erreicht hat, wird sie von Microsoft nicht mehr unterstützt. Heißt es gibt keine Updates, Patches und Sicherheitskorrekturen mehr.

Wie jedes Jahr erreichen zahlreiche Microsoft-Produkte auch 2022 ihr EOL. Insgesamt werden über 50 Versionen in den (Vor-) Ruhestand geschickt. Einige werden nach Ablauf nicht mehr aktiv weiterentwickelt und erhalten nur noch Sicherheitsupdates. Andere stehen mit dem Ende des erweiterten Supports vor dem endgültigen Aus. Davon betroffen sind zum einen ältere Programme wie der SQL-Server und zum anderen recht junge und weit verbreitete Entwicklungsstufen von bedeutender Software wie Windows 10.

Für alle Unternehmen, die die betroffenen Programme noch im Einsatz haben und keine Sicherheitslücken riskieren wollen, wird es also höchste Zeit, auf Alternativen umzusteigen.

Wir unterstützen Sie selbstverständlich gerne dabei herauszufinden, ob das Ihre verwendeten Programme betrifft, schlagen Ihnen Alternativen vor und helfen Ihnen bei der Migration in die neue Software. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.